Kinderfreundliche Gemeinde Pratteln

Projekt in 4133 Pratteln

aktives Projekt

Die Gemeinde Pratteln trat im Oktober 2018 in den Prozess der Zertifizierung zum Unicef Label "Kinderfreundliche Gemeinde" (KfG) ein. In einer Standortbestimmung wurden die wichtigsten Handlungsfelder der Unicef Initiative KfG im Hinblick auf den Entwicklungsstand in der Gemeinde Pratteln analysiert und die Entwicklungspotentiale definiert. In Pratteln leben ca. 2800 Kinder Jugendliche unter 18 Jahren. Minimum 10% davon sollen in Prozess der Bestandsaufnahme beteiligt werden. Mit der Planung und Koordination der Kinderpartizipation wurde das KinderKraftWerk beauftragt

Zielsetzungen

• Systematisierung der Kinderrechtskonvention auf kommunaler Ebene
• Einbezug der Kinder in allen sie betreffenden Lebensfeldern
• Einen detaillierten und umfassenden Aktionsplan für Kinder und Jugendliche zu entwickeln über alle Verwaltungsstellen, der ein Monitoring gewährleistet
• Prozesse zur Steigerung der Kinderfreundlichkeit im unmittelbaren Lebensumfeld von Kindern in der Gemeinde

Ein kinder- und jugendpolitisches Leitbild soll erarbeitet werden.

Wegen der Corona Krise mussten ein grosser Teil der für März/April 2020 geplanten Workshops in den Schulen abgesagt und für deren spätere Durchführung neu konzipiert werden. Ziel der revidierten Planung war eine Durchführung der Befragung mit allen SuS bis spätestens anfangs September 2020. Neu sollte die Befragung von jede*r Schüler*in mittels einem fest vorgegebenen Ablauf am Computer oder auf Arbeitsblättern individuell durchgeführt werden, um die Sicherheitsmassnahmen in Bezug auf die Corona Pandemie besser einhalten zu können. Das Team des KinderKraftWerks gab für jede Klasse eine Einführung und war während der Durchführung der Befragung vor Ort, um Fragen zu klären und individuelle Unterstützung zu gewährleisten bei Unklarheiten. Die Streifzüge fanden neu direkt im Anschluss oder am Nachmittag statt. Die Erfassung der Schulwege und Ideen kann über eine Woche in den Unterricht eingebettet werden  und die Ergebnisse (Fotos und Schriftprotokolle) können von den Lehrpersonen elektronisch an die Projektleitung übermittelt werden.

Die Workshops fanden in der Regel in den Schulräumen statt. Zeitaufwand war eine Doppellektion. Zusätzliche Arbeiten konnten über den Zeitraum von einer bis zwei Wochen in den Unterricht integriert werden. Im Anschluss wurde mit allen Klassen nach der grossen Pause ein Streifzug in zwei separaten Gruppen durchgeführt, welche jeweils von Mitarbeitenden des KinderKraftWerks und Lehrpersonen begleitet wurden. Die Streifzüge wurden elektronisch mit der App „Stadtsache“ dokumentiert. Diese ermöglicht eine GPS gestützte Wegaufzeichnung und Dokumentation der Fundorte mit Foto/Video und Audio- Aufzeichnung. 

Die Ergebnisse wurden in einem Schlussbericht zusammengefasst und in der Folge in einer Projektgruppe zu einem Massnahmenplan mit kurz-mittel und langfristigen Zielsetzungen umgearbeitet, der am 15.Juni 2021 vom Gemeinderat der Gemeinde Pratteln zur Umsetzung verabschiedet wurde. 

 Massnahmenplan 2021-24

« zurück

 

Unterstützt von Swisslos-Fonds Baselland

Logo Swisslos